Die Blutegeltherapie

 

 

Die Therapie mit Blutegeln ist eine besondere Art der Ausleitungsverfahren und Schmerztherapie.

Indikationen für Behandlungen sind z.B. Gelenkschmerzen, z.B. am Knie, Ellenbogen, Schulter, Fußgelenke, Entzündungen, Sportverletzungen und Haematome,  Krampfadern, Entlastung innerer Organe, Muskelschmerzen, schlecht heilenden Wunden, Kopfschmerzen, Tinnitus u.a.

Die meisten Patienten berichten von einer sofortigen Besserung der Beschwerden, bis hin zur vollständigen Schmerzfreiheit. 

 

Meist werden pro Areal 4-6 Egel angesetzt.

Die Behandlung dauert ca. 2 Stunden. Den restlichen Tag sollten der Patient zu Hause verbringen, ruhen, viel Trinken und mehrmals den Verband wechseln.

Vielleicht sollte eine 2. Person erreichbar oder vor Ort sein, die bei der Versorgung der Wunden hilft, besonders bei Behandlungen am Rücken.

 

Die Blutegel bestelle ich bei der Biebertaler Blutegelfarm und werden durch einen Boten gebracht.

Ich versorge die Egel und lasse sie noch 2 Tage bis zur Behandlung in einem Gefäß mit Wasser ruhen.

 

 

Wirksubstanzen des Speichels

 

Hirudin: hemmt die Blutgerinnung, die Wunde muß während des Saugaktes ( 30 min - 120 min ) offen gehalten werden.

Das Blut bleibt fließfähig.

 

Calin: hemmt auch die Blutgerinnung. Calin bewirkt ein ca. 12 stündiges Nachbluten der Wunde. Der bekannte sanfte Aderlass.

 

Die Hyaluronidase: (Ausbreitungsfaktor) bewirkt, daß durch Gewebeauflockerung die heilenden Substanzen verbreitet werden können.

 

Egline und Bdelline: (gerinnungshemmend) wirken schmerz-und entzündungshemmend.

 

Faktor X A-Hemmer: das Blut bildet keine Blutgerinnsel-bleibt „flüssig“.

 

LDTI Tryptase-Inhibitor: der Blutegel setzt es frei, um die Mastzellen des Wirtes zu hemmen, um sich selbst vor Verletzungen in seinem Mundraum zu schützen.

 

Carboxypeptidase A: der Blutstrom wird beim Saugvorgang verstärkt,

Auflösung von Blutgerinnseln, die beim Saugen entstehen könnten.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 3RaumPraxis Alexandra Kuprat, Heilpraktikerin